Männergesangsverein Matrei i. O.
Männergesangsverein Matrei i. O.

Ein weitgereister Chor im Land der Elche

 

 

Nach Griechenland, Italien, Deutschland, Holland und Australien unternahmen die Sänger des Männergesangsvereines Matrei in Osttirol heuer, vom 18. bis 25. Mai eine Sängerreise nach Schweden. Von München ging es mit dem Flugzeug nach Kopenhagen in Dänemark, wo schon Schwedenfreunde aus Matrei warteten. Nach einem ersten Umtrunk und Begrüßungsgesang in einem Bierlokal mit 400 verschiedenen Biersorten ging es in einen kleinen Vorort zum Abendessen im Jachthafen mit Bürgermeisterempfang.

Viel Glück hatten die Sänger, dass sie während der gesamten Reise von dem gebürtigen Kärntner, Ewald Amritzer geführt wurden, der schon seit Jahrzehnten in Schweden lebt und dort ein Busunternehmen hat. Alle waren freudig überrascht über seine Erklärung, dass er von Beruf auch evangelischer Pastor sei und früher fünf Jahre mit Pfarrer Sturm in Lienz tätig war.

Am nächsten Tag ging es über die Brücke des Öresunds, die Westküste entlang nach Norden bis Göteborg. Nach einer Stadtrundfahrt, einem lustigen Bootsausflug unter den Brücken von Göteborg und einem gesanglichen Auftritt in Tracht im riesigen Vergnügungspark der Stadt, ging es quer durch Schweden von der Westküste zur Ostsee nach Överum. Dort wurde man von einem langjährigen Matreier Schwedengast, der der Besitzer einer typisch schwedischen, einfachen Hotelanlage mit mehreren kleinen Hütten ist, herzlich empfangen und betreut. Am nächsten Tag fuhr man zur Küstenstadt Västervik und von dort mit einem Boot auf die abgelegene Insel Solidö mit 30 Einwohnern und einem wunderschönen Naturschutzgebiet.

Einer der Höhepunkte der Reise war der Besuch des Anwesens der Familie Carl und Carolina Bonde, langjährige Gäste im Hotel Goldried in Matrei, auf der Insel Mörkö mit vorhergehender Privatführung im alten Königsschloss Tullgarn und darauffolgender Besichtigung ihres landwirtschaftlichen Anwesens von 4.800 Ha mit Essen und Jause in ihrem Wohnsitz, Schloss Hörningsholm. Hier wurde allen Osttiroler Reiseteilnehmern der Unterschied zwischen schwedischen Verhältnissen und unserer Heimat so richtig bewusst. Nach einem sehr gut angenommenen Konzert in der Kirche von Mörkö verabschiedete man sich herzlich und freute sich gemeinsam auf ein Wiedersehen in Matrei. Unmittelbar nachher ging es weiter nach Stockholm. Am nächsten Tag fuhr man nach einer ganztägigen Besichtigung der herrlichen Stadt, des Stadthauses, dem Ort wo der Nobelpreis verliehen wird und des gewaltigen Vasamuseums am Abend mit dem nostalgischen Schiff M/S Prins Philip zur königlichen Residenz Drottingholm. Auf dem Schiff genoss man das Abendessen, die herrliche Aussicht und den bereits sehr späten nordischen Sonnenuntergang.

Am nächsten Tag ging es mit dem Flieger wieder von Stockholm zurück nach München und mit dem Bus nach Matrei. Alle Sänger empfanden es als wunderschön, ein so herrliches, friedliches und freies Land mit auffallend freundlichen Menschen kennengelernt zu haben und waren dankbar für die hervorragende Organisation durch die Vereinsführung.

Kontakt

Obmann: Martin Rainer

Neumarktstraße 2

9971 Matrei i. O.

Tel. 0676/5600314

Email: m.rainer@tirol.com

Homepage aktualisiert am 4.11.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Männergesangsverein Matrei i. O.